RateBoard Insights

16.11.2020

Daniela Daniela Marketing Manager

RateBoard: in nur 5 Jahren vom Startup zum Multimillionen-Unternehmen

Nach 5-jährigem Bestehen gibt es 2020 bei RateBoard, trotz Corona, Grund zu feiern! Von der kleinen Geschäftsidee haben sich die beiden Gründer Matthias Trenkwalder und Simon Falkensteiner mit der Revenue Management Software RateBoard nach nur fünf Jahren zu einem der Big Player Europas gepitcht. Grandiose Investments, zahlreiche Auszeichnungen und die Partnerschaft mit einem riesigen IT-Konzern: so lassen sich die letzten Jahre zusammenfassen.

5 Jahre RateBoard_Matthias Trenkwalder_Simon Falkensteiner

Während den vergangenen fünf Jahren ist bei RateBoard so einiges geschehen. Seit der erfolgreichen Produkteinführung konnte sich das Revenue Management System erfolgreich am Markt etablieren und Anfang 2020 die großartige Partnerschaft mit dem IT-Experten “Zucchetti” intensivieren. Inzwischen setzen über 450 Individual-, Ferien- und Kettenhotels auf die cloud-basierte Softwarelösung sowie das Know-how der Revenue Management Experten von RateBoard.

Simon Falkensteiner und Matthias Trenkwalder, die Gründer von RateBoard erkannten bereits während ihrer Studienzeit die Problematik von starren Preislisten und deren Handhabung im täglichen Alltag von Hoteliers. Resultierend daraus, identifizierten die beiden innovativen Südtiroler sofort die Marktlücke im Bereich der technologischen Preismanagement-Lösungen. Nach intensivem Austausch mit Experten aus der Tourismusbranche wurde die Revenue Management Software “RateBoard” geboren.

 

“In den Tourismusprognosen wurde der Trend zu Flexibilität schon jahrelang erkannt, jedoch gab es damals zu unserer Überraschung keine passende Lösung am Markt. Mit RateBoard haben wir den Ferienhotellerie-Markt revolutioniert. Auch in Zukunft wird RateBoard neue Meilensteine setzen - Sie dürfen gespannt sein." Simon Falkensteiner, CEO RateBoard

 

Flash-back in das Jahr 1995

Das Telefon klingelt. Herr Müller der bereits 20 Jahre jeden Sommer sein Stammhotel besucht, möchte wieder einmal buchen. Viele offene Fragen gibt es nicht, denn der An- und Abreisetag ist nur am Samstag möglich, die Mindestaufenthaltsdauer im Sommer beträgt 14 Tage und die Preisliste bekam Herr Müller bereits vorab postalisch zugesandt. Erinnern Sie sich noch?

Heute würde zu diesen Bedingungen die Frequenz und der Umsatz des Hotels mau aussehen. Im Rahmen von Digitalisierung und Globalisierung muss seit den vergangenen 10 Jahren der Buchungsprozess sowie der Aufenthalt flexibel, schnell und einfach sein. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden und weiterhin im Markt mitmischen zu können, ist die Verwendung von entsprechenden Softwarelösungen in Hotels mittlerweile unabdingbar.

Die hohe Nachfrage nach der 2015 gegründeten Revenue Management Software RateBoard bestätigte diesen essentiellen Bedarf des Markts schnell - vor allem in der Ferienhotellerie war und ist das Bedürfnis nach einer adäquaten Lösung für die Verwaltung von dynamischen Preisen riesig.

 

Doch was wäre ein Start-Up ohne Hürden

Schnittstellen, Schnittstellen, Schnittstellen hieß es zu Beginn. Gemeinsam mit einigen Tassen Kaffee und glühenden Tastaturen, konnten die Entwickler von RateBoard rasch die wichtigsten Hotelprogramme und Channel Manager erfolgreich anbinden. Was sich zu Beginn als Hürde erwies, wurde schnell zur Stärke, inzwischen ist RateBoard die meist angebundene Revenue Management Software Europas.

 

"Was den Anfang für uns besonders herausfordernd machte ist, dass alle Dinge zeitgleich entstehen mussten. Es mussten Partner davon überzeugt werden, dass eine Integration sinnvoll für gemeinsame Kunden ist. Wir mussten aber auch sicherstellen, dass wir aus den gewonnenen Daten die bestmöglichen Erkenntnisse analysieren und diese dann wiederum den Benutzern zur Verfügung stellen. Es ging sowohl darum wie wir unsere Vorstellung technisch umsetzen konnten, als auch herauszufinden WIE wir Hotels mit unserer Lösung am effektivsten helfen können." Berthold Agreiter, CTO RateBoard

 

Daten, die RateBoard über Schnittstellen zu den jeweiligen Hotelprogrammen erhält, werden in einem komplexen Algorithmus analysiert, bearbeitet und als Preisempfehlungen ausgegeben. Der Algorithmus hinter der optimalen Preisfindung von RateBoard basiert auf einer wissenschaftlichen Kooperation mit der Universität Innsbruck. Um höchste Innovationskraft und eine permanente Weiterentwicklung des Algorithmus sicherzustellen, steht das Team hinter Dr. Martin Schwarz, Head of Data Science bei RateBoard, bis heute im engen Austausch mit der Innsbrucker Universität.

 

Über die Jahre wurden nicht nur zahlreiche Hotels zu RateBoard’s Freunden

Auch viele bekannte Größen wie die Österreichische Hoteliervereinigung oder die Familotel Gruppe erkannten das Potenzial von RateBoard. Der olympische Gedanke “dabei sein ist alles” war für RateBoard nie genug - vom “Cluster Award” bis hin zum “Born Global Champion”, die Trophäensammlung im Headoffice in Innsbruck ist bereits mit unzähligen nationalen und internationalen Auszeichnungen gefüllt.

Nach den ersten chaotischen Jahren, wurden einige Investoren auf RateBoard aufmerksam. Bereits 2017 investierte Next Floor Ventures in das Tech Start-Up. Im Jahr 2018 folgte dann das Millionen-Investment, welches den Startschuss für weitere Entwicklungen und Expansionen legte.

 

2020 die Mega Kooperation

Was als Vertriebsnetzwerk begann, wurde zu Beginn des Jahres zu einem spektakulären Meilenstein! Der italienische IT-Gigante Zucchetti, mit über 600.000 Kunden, übernahm RateBoard in sein “Horeca” Portfolio. Durch die Übernahme wird RateBoard in Zukunft eine noch stärkere Marktpräsenz erreichen und dem Ziel, Marktführer in Sachen dynamische Preisgestaltung zu werden, ein großes Stück näher kommen.

 

„Die letzten fünf Jahre waren phänomenal. Zu sehen wie die eigene Idee wächst, wie das Team Schweiß und Nerven investiert, wie Investoren an RateBoard glauben und wie das Produkt letzten Endes Hotels und Partner begeistert - das ist definitiv jede einzelne Sekunde wert. Mit der Zucchetti-Gruppe haben wir den perfekten Partner gefunden, um unsere ambitionierten Ziele weiter zu verfolgen und gemeinsam tausende Hotels in Sachen Preismanagement zu unterstützen.” Matthias Trenkwalder, CEO RateBoard

 

 

Sie wollen mehr über die Revenue Management Software RateBoard erfahren? Dann vereinbaren Sie jetzt Ihr unverbindliches Beratungsgespräch.